Newsletter bbaktuell (208/27.05.2008)

27 Mai
Herausgeber: Schweizerisches Dienstleistungszentrum Berufsbildung / Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung SDBB und Bundesamt für Berufsbildung und Technologie BBT, Bern.
Copyright: SDBB und BBT.
Die grafisch gestaltete PDF-Version von bbaktuell finden Sie unter www.bbaktuell.ch/pdf/bbaktuell218.pdf, den aktuellen Veranstaltungskalender unter www.bbaktuell.ch/pdf/Veranstaltungen.pdf. Letzterer enthält u.a. die Einträge: „Es ist Zeit für Bubenarbeit!“ Impulstagung am 31. Mai 2008 für Lehrpersonen und Schulsozialarbeiter/innen und „Waldberufe mit Perspektiven – trotz vieler Bäume den Wald sehen und spüren“ am 2. Juni 2008.

Top News

1. Über „Bypasskurse“ an den Fachhochschulen studieren?

df. Eine Luzerner Berufsmittelschule hat sich im vergangenen Juni in einem Brief an das BBT besorgt gezeigt, dass die Zahl der Vorbereitungskurse für Aufnahmeprüfungen an Fachhochschulen zunehme. „Solche Bypasskurse torpedieren die Berufsmittelschulen“, heisst es in dem Schreiben. Eine Recherche der Zeitschrift „Panorama – Berufsberatung, Berufsbildung und Arbeitsmarkt“ zeigt allerdings, dass die Zahl der Personen, die „sur dossier“ oder über eine Aufnahmeprüfung in eine Fachhochschule eingetreten sind, sich nicht wesentlich erhöht hat (1997: 2,6%; 2000: 6,3%; 2006: 4,7%). Die Zeitschrift führte zudem eine Umfrage durch, wie viele Fachhochschulen (in Zusammenarbeit mit anderen Bildungsanbietern) Vorbereitungskurse anbieten: www.panorama.ch/files/pan6392da.pdf

2. Swissmem Berufsbildung – voll engagiert in den Berufsreformen

jp. Bei Swissmem, dem Verband der Schweizer Maschinen-, Elektro- und Metall-Industrie, fördert eine Fachstelle mit 18 Mitarbeitenden die Berufsbildung in diesem Industriezweig. bbaktuell hat Arthur Glättli, den Leiter von „Swissmem Berufsbildung“, um Auskunft über die Tätigkeit der Fachstelle und die Situation der Berufsbildung in der Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie gebeten. Hauptaufgabe ist zurzeit die Umsetzung der neuen Vorschriften in den einschlägigen Berufen.
Interview: www.bbaktuell.ch/pdf/bba4573a.pdf

Bund und Kantone

3. Invalidenversicherung sucht Pilotprojekte zur Förderung der Eingliederung

df. Die Invalidenversicherung soll weiter in Richtung Eingliederungs- statt Rentenversicherung entwickelt werden. Zu diesem Zweck sucht das Bundesamt für Sozialversicherungen (BSV) Pilotprojekte, mit denen innovative Ansätze zur (Wieder-) Eingliederung von behinderten Menschen in die Wirtschaft ausprobiert werden können. Gesuche zur Unterstützung konkreter Vorhaben können ab sofort beim BSV eingegeben werden: www.bbaktuell.ch/pdf/bba4620a.pdf
Detaillierte Unterlagen: www.bsv.admin.ch/themen/iv/00023/02181/index.html?lang=de

4. BS/BL: Thesen zur fachkundigen individuellen Begleitung während der zweijährigen beruflichen Grundbildung mit EBA

ao. Welche Erfahrungen wurden mit der fachkundigen individuellen Begleitung (fiB) in der Praxis gemacht? Die Hochschule für Heilpädagogik (HfH) evaluiert die Pilotphase der Umsetzung der zweijährigen beruflichen Grundbildung mit Berufsattest in den Kantonen Basel-Stadt und Basel-Land. Erste Erfahrungen zeigen einen viel versprechenden Weg auf.
Details sind dem Artikel von Waltraud Sempert zu entnehmen, der in der Ausgabe 5/08 der Schweiz. Zeitschrift für Heilpädagogik erschienen ist: www.csps-szh.ch/fileadmin/data/1_szhcsps/7_zeitschrift/Archiv/2008.05.Sempert.pdf

5. AG: Neue Berufsbildungskommission tagt zum ersten Mal

df. Im Kanton Aargau ist am 1. Januar 2008 das Gesetz über die Berufs- und Weiterbildung (GBW) in Kraft getreten. Es sieht vor, dass das Departement Bildung, Kultur und Sport in strategischen Fragen der Berufs- und Weiterbildung von einer Berufsbildungskommission beraten wird. Präsident der Kommission ist Regierungsrat Rainer Huber. An der ersten Sitzung vom 25. April wurden u.a. der Bericht „Jugend und Arbeitsmarkt“ (vgl. bbaktuell 216), das Projekt des Bundes „Case Management Berufsbildung“ sowie die Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung im Bereich Berufsmatur diskutiert.
Mehr: www.bbaktuell.ch/pdf/bba4619a.pdf

6. VD: Séverin Bez wird neuer Generaldirektor des Mittelschul- und Berufsbildungsamtes

jf. Jean-Pierre Rochat geht im Juni 2008 in Pension. Der Waadtländer Grosse Rat hat als dessen Nachfolger Séverin Bez ernannt, zurzeit Generaladjunkt im Bereich der gymnasialen Bildung. Geplant ist eine Annäherung zwischen dem Mittelschul- und Berufsbildungsamt DGEP einerseits und den Berufsbildungsinstitutionen, den Gymnasien und der Nahtstelle Sekundarstufe I/II anderseits.
Pressemitteilung (französisch): www.afpr.ch/pdf/afpr4614a.pdf

7. FR: Lehrstellenförderer soll neue Lehrbetriebe finden

jf. Seit 2004 sind im Kanton Freiburg rund 850 zusätzliche Lehrstellen geschaffen worden. Mit der Anstellung eines Lehrstellenförderers, Adrian Müller, will das Amt für Berufsbildung die Anzahl der Jugendlichen ohne Lehrvertrag weiter reduzieren. Er soll Betriebe motivieren, die noch keine Jugendlichen ausbilden, ihre Verantwortung im Hinblick auf die Sicherung des Nachwuchses wahrzunehmen. Zurzeit wird gemäss Medienmitteilung die berufliche Grundbildung in rund der Hälfte der 7’000 Betriebe des Kantons angeboten.
Pressemitteilung: www.bbaktuell.ch/pdf/bba4617a.pdf
Infos: Fritz Winkelmann, winkelmannf[at]edufr.ch

Betriebliche Bildung

8. Alternative zur aufgehobenen Ausbildung für Luftverkehrsangestellte

ao. Wie in bbaktuell 217 gemeldet, wurde das Ausbildungsreglement für Luftverkehrsangestellte vom BBT aufgehoben. Interessierte Lernende können sich in der von login, dem Ausbildungsverbund des öffentlichen Verkehrs, angebotenen beruflichen Grundbildung Kauffrau/Kaufmann öffentlicher Verkehr auf Luftverkehr spezialisieren: www.login.org/index.php?id=49 .

9. Verordnung Kunststoffverarbeiter/in EBA – Dokumentation Haustechnik- Berufe

ao/ja. Die Verordnung über die berufliche Grundbildung Kunststoffverarbeiter/in EBA ist in Vernehmlassung. Frist zur Stellungnahme: 18. August 2008, Infos: www.bbt.admin.ch/themen/grundbildung/00107/00158/index.html?lang=de
Sämtliche Dokumente für die neue berufliche Grundbildung der handwerklichen Berufe der Haus- und Gebäudetechnik sind unter www.suissetec.ch/de/dokumente-grundausbildung.asp verfügbar. Es betrifft die EFZ-Berufe Spengler, Heizungsinstallateurin, Sanitärinstallateur und Lüftungsanlagenbauerin sowie den EBA-Beruf Haustechnikpraktiker/in.
Informationen: Riccardo Mero, Berufsbildungsverantwortlicher, riccardo.mero[at]suissetech.ch

10. Lernende sind mit ihren Löhnen unzufrieden

df. Die Gewerkschaft Unia hat Lernende gefragt, ob sie mit ihren Löhnen zufrieden seien. 52% sind es nicht, gegen Ende der Ausbildung hätten sogar 60% gerne mehr Lohn. Die Befragung ergab im übrigen massive Lohnunterschiede nicht nur zwischen, sondern auch innerhalb der einzelnen Berufe, vgl. www.bbaktuell.ch/pdf/bba4627a.pdf ; weitere Details: www.unia.ch/Umfrage-Lehrlingsloehne.3071.0.html?&L=1&L=0

Höhere Berufsbildung und Weiterbildung

11. SVEB: Rudolf Strahm wird neuer Präsident

df. Nach siebenjähriger Tätigkeit als Präsidentin des SVEB ist Chiara Simoneschi-Cortesi (CVP) von ihrem Amt zurückgetreten, u.a. weil sie im nächsten Jahr den Nationalrat präsidieren wird. Die Delegiertenversammlung vom 21. Mai 2008 wählte den ehemaligen Preisüberwacher Rudolf Strahm zu ihrem Nachfolger. In seiner Antrittsrede zeigte sich Strahm überzeugt, dass es nicht nur ein schweizerisches Weiterbildungsgesetz auf Bundesebene brauche, sondern auch Reformen des Berufsbildungsgesetzes: „Wir haben den Bereich der Weiterbildung seinerzeit zu kurz gefasst und zu wenig seriös geregelt“, so Strahm.
Antrittsrede Strahm: www.bbaktuell.ch/pdf/bba4609a.pdf

12. Neue höhere Fachprüfung Dipl. Grafik-Designer/in

jp. „SGD Swiss Graphic Designers“ und „design network switzerland“ haben den Entwurf der Prüfungsordnung über die höhere Fachprüfung Diplomierter Grafik-Designer/Diplomierte Grafik-Designerin eingereicht. Interessenten können diesen Entwurf beim Bundesamt für Berufsbildung und Technologie, Effingerstr. 27, 3003 Bern beziehen.
Einsprachefrist: 13. Juni 2008

Hochschulen

13. Pädagogische Hochschule St.Gallen etabliert Berufsbildungsforschung

df. Die Pädagogische Hochschule St.Gallen hat zwei Stellen zur Etablierung eines Forschungsschwerpunktes in Berufsbildung geschaffen und besetzt. Sie will vor allem Fragen zur Schnittstelle Sekundarstufe I sowie Fragen des beruflichen Lernens untersuchen. Die Forschungsbemühungen machen vor dem Hintergrund der Einrichtung des Lehrgangs „Master of Advanced Studies in Berufspädagogik und Erwachsenenbildung“ Sinn, der zu einer hauptamtlichen Tätigkeit an Berufsfachschulen und höheren Fachschulen berechtigt. Dieser Lehrgang startete vor kurzem; ein Anerkennungsgesuch beim BBT ist eingereicht.
Infos unter www.phsg.ch oder titus.guldimann[at]phsg.ch

Berufs- und Laufbahnberatung

14. SVB-Vorstand schlägt Auflösung des Verbandes vor

df. Der Schweizerische Verband für Berufsberatung SVB, der 2002 sein 100-jähriges Bestehen feierte, soll durch einen neuen Verband ersetzt werden. Der SVB-Vorstand wird dies der Jahresversammlung vom 20. August 2008 vorschlagen. Sechs Fachverbände der Berufsberatung wollen eine neue Dachorganisation gründen, vgl. www.bbaktuell.ch/pdf/bba4560a.pdf .
bbaktuell hat wiederholt über die Entwicklungen im SVB berichtet, vgl. www.bbaktuell.ch/pdf/bba4560d.pdf .

15. berufsberatung.ch erhält 1. Preis von Prix Möbius Suisse 2008

ao. Prix Möbius Suisse hat www.berufsberatung.ch mit dem 1. Preis in der Kategorie „Bildung und Erziehung“ ausgezeichnet. Begründung der Jury: „Grosse Effektivität eines Bildungsprojektes, das konkret und aktuell auf die Bedürfnisse der Ratsuchenden ausgerichtet ist“.
Mehr: www.moebiuslugano.ch/ (italienisch); Liste der Prämierten 2008 www.moebiuslugano.ch/annun.html

Blick über die Grenze

16. D: Kulturelle Vielfalt als Chance wahrnehmen

jp. Die kulturelle Vielfalt der über 15 Millionen Menschen mit Zuwanderungshintergrund in Deutschland soll als eine Ressource für neue Märkte und neues Wertschöpfungspotenzial wahrgenommen werden. Deshalb hat die Beauftragte der deutschen Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Prof. Dr. Maria Böhmer, eine Kampagne mit dem Wettbewerb „Kulturelle Vielfalt in der Ausbildung“ lanciert. Ford-Werke Köln gewann in der Kategorie Grossunternehmen vor IKEA Deutschland. Mehr: www.vielfalt-als-chance.de/index.php?id=252 und www.bbaktuell.ch/pdf/bba4323a.pdf . Zurzeit läuft der neue Wettbewerb „Kulturelle Vielfalt am Arbeitsplatz“: www.vielfalt-als-chance.de/index.php?id=235

Publikation

17. 10 Basics – Grundregeln für die Lehre

jf. Interesse, Motivation, Lernbereitschaft, Einsatzfreude, Verantwortung, Respekt und Anstand, Teamfähigkeit, das Einhalten von Spielregeln und nicht zuletzt anständige Schulnoten: Diese Eigenschaften wünschen sich Lehrmeister von künftigen Lernenden. Eine Gruppe von Berner Unternehmern aus dem Wangental hat einen Flyer „Die 10 Basics – Grundregeln für die Lehre“ herausgegeben: www.igwangental.ch/basics.pdf

Inserat

18. hep verlag – Wie weiter nach der Lehre?

„übergang_2“ ist ein Arbeitsmittel für die Berufsfachschule und gibt Anregungen für eine gezielte Laufbahnplanung nach der beruflichen Grundbildung. „Manche wissen nicht, wie es weitergeht. Diesen Übergang finde ich schwieriger als den nach der Sekundarschule,“ sagt eine Fotofachangestellte. Weitere Informationen finden Sie unter: www.hep-verlag.ch oder unter bbaktuell.ch/pdf/bba4605a.pdf .

Stelleninserate

19. Web-Projektmitarbeiter/in / Webredaktor/in (80 – 100%)

Das Schweizerische Dienstleistungszentrum für Berufsbildung / Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung SDBB ist eine Institution der Schweizerischen Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK). Das SDBB sucht auf den 1. September 2008 oder nach Vereinbarung eine/einen Web-Projektmitarbeiter/in / Webredaktor/in (80 – 100%).
Detaillierte Ausschreibung: www.bbaktuell.ch/pdf/bba4638a.pdf

20. Berufs- und Laufbahnberater/in (80%), Baden

Bei den Beratungsdiensten für Ausbildung und Beruf Aargau ist im Team der Berufs- und Laufbahnberatung Baden auf den 1. August 2008 oder nach Vereinbarung eine Stelle als Berufs- und Laufbahnberater/in mit Schwerpunkt Berufswahlvorbereitung neu zu besetzen.
Eine detaillierte Stellenausschreibung finden Sie unter www.bbaktuell.ch/pdf/bba4616a.pdf .

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: